Balken

Hebammenlandesverband Thüringen e.V.


Behördenwege

An dieser Stelle möchten wir werdenden Eltern einen Überblick über die notwendigen Behördenwege in der Schwangerschaft und nach der Geburt geben.

 

Geburtsanzeige

Durch die Hebamme (bzw. Klinik) oder durch den Vater (Hausgeburt, Geburtshaus) erfolgt in der Regel die Geburtsanzeige innerhalb einer Woche nach der Geburt.

Sie benötigen:

  • Personalausweis
  • Heiratsurkunde oder (beglaubigte Abschrift aus dem) Familienbuch

Geburtsurkunde

Die Geburtsurkunde erhalten Sie von dem jeweiligen Standesamt des Geburtsortes.
Sie benötigen:

  • Personalausweis
  • Heiratsurkunde oder (beglaubigte Abschrift aus dem) Familienbuch

bzw. wenn nicht verheiratet:

  • Personalausweis
  • Geburtsurkunde Mutter
  • Vaterschaftsanerkennung, falls schon vorhanden

Elterngeld

Das Formular erhalten Sie von der Elterngeldstelle oder nach der Geburt von der Klinik bzw. der Hebamme.
Innerhalb der ersten drei Monate nach der Geburt des Kindes muss der Antrag bei der Elterngeldstelle gestellt werden (das Elterngeld wird nur drei Monate rückwirkend gezahlt).
Sie benötigen:

  • von beiden Elternteilen unterschriebene Antrag auf Elterngeld (Ausnahme, wenn ein Elternteil das alleinige Sorgerecht hat)
  • Geburtsurkunde des Kindes im Original
  • Bescheinigung der Krankenkasse über Mutterschaftsgeldzahlung
  • Bescheinigung des Arbeitgebers über Zuschuss zum Mutterschaftsgeld nach der Entbindung
  • Einkommenserklärung bzw. Lohn- und Gehaltsbescheinigungen

Elternzeit

Die Elternzeit beantragen Sie bei Ihrem Arbeitgeber.
Die sollte spätestens sechs (bzw. acht) Wochen vor Beginn der Elternzeit geschehen.
Der Antrag muss schriftlich sein und die Angabe über die Dauer der Elternzeit beinhalten.

 

Vaterschaftsanerkennung

Die Vaterschaftsanerkennung kann durch das Standesamt oder Jugendamt erfolgen. Dies ist vor oder nach der Geburt möglich. (Zustimmung der Mutter nötig)

Sie benötigen:

  • Personalausweise
  • Geburtsurkunden oder Abstammungsurkunden beider Eltern
  • Geburtsurkunde des Kindes

Kindergeld

Den Antrag für Kindergeld erhalten Sie bei der Familienkasse des örtlich zuständigen Arbeitsamtes oder unter www.Familienkasse.de
Den Antrag für Kindergeld stellen Sie bei der Familienkasse des örtlich zuständigen Arbeitsamtes.
Sie benötigen:

  • Geburtsurkunde des Kindes im Original

Krankenversicherung

Ihr Kind müssen Sie bei der Krankenkasse (mit)versichern. Sie erhalten zeitnah die Chipkarte.

Sie benötigen:

  • Geburtsurkunde des Kindes im Original

Einwohnermeldeamt

In dem Einwohnermeldeamt des Wohnortes der Eltern können Sie die Lohnsteuerkarte ändern und bei Bedarf einen Kinderreisepass beantragen bzw. das Kind in Ihrem Reisepass einragen lassen.

Sie benötigen:

  • Personalausweis oder Reisepass
  • Lohnsteuerkarte (bei Änderung der Steuerklasse auch Lohnsteuerkarte des Ehegatten)
  • Geburtsurkunde des Kindes
  • Evtl. Urkunde über die Vaterschaftsanerkennung
  • Soll ein Kinderpass beantragt werden, wird außerdem ein Lichtbild des Kindes gemäß Anforderungen der neuen Bundesdruckerei benötigt und bei nur einem Erziehungsberechtigten ein Sorgerechtsnachweis.


Weitere Informationen über gesetzliche Regelungen, Leistungen und vieles mehr erhalten Sie auf der Homepage des
Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend weiter

 

natürlich mit Hebamme

Weitere Informationen über gesetzliche Regelungen, Leistungen und vieles mehr erhalten Sie auf der Homepage des
Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend weiter